< meta name="robots" content="noodp"/>

Open Source Software

Open Source ist die Abkürzung für open source code (offener Quellcode).

Das bedeutet:

das Programm und der zugehörige Quellcode stehen für Privatpersonen und für Unternehmer frei zur Verfügung.

Wann ist eine Software Open Source Software ?

  • Wenn der Quelltext der Software in einer für den Menschen lesbaren und verständlichen Form vorliegt.
  • Wenn die Software beliebig oft kopiert, verbreitet und genutzt werden darf.
  • Wenn der Quellcode der Software verändert und in der veränderten Form weitergegeben werden darf.

Durch die Auswahl passender Open Source Software können Sie deutlich Kosten sparen.

Beginnend mit dem Betriebssystem Linux, über Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbanken, Bildverarbeitung, Präsentation usw. finden Sie in der Open Source Welt viele geeignete Softwarepakete.

Woher bekommen Sie Open - Source - Software?


Im Internet existieren verschiedene Open Source Plattformen.

Eine der größten ist Sourceforge.net.


Einige Beispiele für den Einsatzbereich von Open Source Software:

Onlineshop-Lösungen mit    Virtuemart,   xtCommerce,   Oxid eShop,   Magento.


eBooks lesen mit   eBook-Reader-Calibre


Moderne Office Software mit   LibreOffice ( Linux / Windows /Apple Mac OS X )


Bildbearbeitung mit   Gimp ( Linux / Windows )


Vektorgrafik mit   Inkscape ( Linux / Windows )


Desktop Publishing mit   Scribus ( Linux / Windows )


Telefonanlage mit   Asterisk ( Linux / Windows )


E-Mail mit   Thunderbird ( Linux / Windows )


Groupware mit   moreGroupware ( Linux / Windows )


Sprachkonferenz mit   Mumble


Die Bedenken, dass Open Source Softwareprojekte nicht lange existieren und das keine Anpassungen vorgenommen werden, haben sich nicht bestätigt.

Im Gegenteil, so manches Open Source Projekt hat in seiner Sparte die Nase vorn.

Viele Open Source Projekte existieren schon lange Jahre und werden immer weiter entwickelt.

Zum Anfang der Seite

Linux und/oder Windows?

Beide Betriebssysteme haben Vor- und Nachteile.

Ich habe in der nachfolgenden Liste einige wichtig Überlegungen aufgezählt, die Sie beachten sollten :

  • Welche Dienste möchten Sie zur Verfügung stellen? (Fileserver, E-Mail, Printserver etc. )
  • Laufen die Dienste unter Linux und/oder Windows?
  • Benötigen Sie spezielle Branchensoftware: Die eventuell nur für Linux oder nur für Windows existiert?
  • Haben Sie/hat Ihr Personal die notwendigen Kentnisse? Wenn ja, für welches der beiden Systeme? Für Linux oder für Windows oder gar für beide?
  • Ist es möglich freie Open Source Software einzusetzen?
    (Bedenken Sie hierbei die Kompatibilität, wenn Sie Daten austauschen müssen)
  • Und dann kommt die Frage aller Fragen: Wie hoch ist Ihr Budget?

In Zeiten knapper IT-Budgets sollten Sie über einen Wechsel oder einer Kombination aus
  Open Source - Linux - Windows (zum Beispiel mit dem Samba-Server)     nachdenken ???

Mein Favorit unter den Linux-Distributionen ist   Ubuntu - Linux.

Vorteile:

  • Sie können Ubuntu direkt von der DVD starten, ohne es zu installieren. Wurde die Hardware in Ihrem Computer erkannt, können Sie davon ausgehen,dass die Harware bei einer Ubuntu-Installation richtig eingerichtet wird.

  • Sie können die Installation gewünschter Software-Paket über eine grafische Oberfläche oder in einem Terminal-Fenster durchführen.

  • Ubuntu verwendet für alle Installationenen das Advanced Package Tool   [ apt ].


Ein kleiner Rundgang durch das Linux-Betriebssystem

Haben Sie keine Angst vor Linux.

Egal, ob es um Bildbearbeitung, moderne Office-Programme mit OpenOffice oder das Abspielen einer Sound-Datei geht. Linux hat auch dafür eine passende Software parat.

Linux ist ein ausgereiftes   freies Betriebssystem mit verschiedenen grafischen und einer sehr effizienten textbasierten Oberfläche.

Es wurde 1983 von dem finnischen Informatikstudenten Linus Torwalds entwickelt.

Dieser hatte die Idee, dass - zu dieser Zeit - kommerzielle Unix von AT&T, dass bereits in das Jahr 1970 zurück datiert, auf seinem 386-Computer nachzubauen.

Er war begeistert von der Multitasking- und Multiuser-Fähigkeit des Unix-Betriebssystems(paralleler Betrieb unterschiedlicher Anwendungen).

Aus dieser Begeisterung hat sich das Projekt "Linux" entwickelt.

Dank des sich immer stärker verbreitenden Internets war es möglich viele Software-Entwickler in das Projekt einzubeziehen und weiter auszubauen.

Zum Anfang der Seite

 

Das VirtueMart-Buch zum beliebten Joomla-Shop :



Vers. 1.1.9

    Vers. 2


Im [ Kajamogo-Online-Shop ]

oder bei [ Amazon ] .

Beide VirtueMart-Versionen (1.1.9 + 2.0) sind zur Zeit aktuell.

Warum? Blog: Online-Handel eCommerce

 

Der Open Source Online-Shop Virtuemart :

Dieses Buch zeigt Ihnen die Grundlage, wie Sie mit VirtueMart in wenigen Schritten Ihren eigenen . . .

Inhalt dieser Seite:

  open source software

 


  Linux oder Windows

Ein paar Überlegungen


  Nützliche Ubuntu-Kommandos

z. B. Netzwerk (IP-Adresse) manuell einrichten usw.

Themen im Blog:

  Shoppen im Web (Internet)
  Selbständig im Internet
  Online_Shop? Nein, Danke!
  Joomla Shop-Modul VirtueMart
  Die häufigsten Fehler im Online-Handel
  Dropshipping, das große Geheimniss im Online-Handel
  Im Einkauf liegt der Gewinn - Import aus China
  Online-Handel europaweit
Kajamogo auf Google Plus Kajamogo auf Google Plus