< meta name="robots" content="noodp"/>

Die Logdatei des Apache - Webservers auswerten mit AWSTATS

Logdateien werden von den meisten Webservern standardmäßig generiert.

So auch vom Apache - Webserver.


Warum die Logdatei des Apache2 auswerten?

Der Inhalt der Logdatei des Apache - Webservers verrät uns einiges über die Aktivitäten auf unserer Website.

Wir erfahren Details wie z.B.:

  • Abrufzeit der Webseite
  • Welche Adresse (IP) hat der Besucher?
  • Wann wurde die Webseite abgerufen?
  • Wo kam der Besucher her? (Suchmaschine)
  • und vieles mehr

Warum die Logdatei mit AWSTATS auswerten?

Die Logdateien eines Webservers sind schwer zu lesen,

sie sind sehr kryptisch und oft auch sehr groß.

Es ist daher einfacher eine Software, wie  AWSTATS (Open Source),

zu verwenden, welche die Daten der Logdatei für uns grafisch aufbereitet.

Zum Anfang der Seite

AWSTATS unter Ubuntu - Server

Ich beschreibe hier die Installation und Konfiguration von AWSTATS für einen lokalen

Ubuntu - Server 8.04 LTS, mit Apache2 als Webserver.

(AWSTATS sollte auch auf anderen Betriebssystemen laufen, sofern dort ein lauffähiger Perl - Interpreter installiert ist.)


Installation und Konfiguration


Aktualisieren sie ihr System mit:

sudo apt-get update

um die aktuellste Version AWSTATS zu installieren.

Installieren sie anschließen AWSTATS mit:

sudo apt-get install awstats


Ich empfehle auch die Perl Libnet - Bibliothek zu installieren. Sie bietet Clientzugriff auf einige der meistgenutzten IP - Protokolle wie:

  • Time
  • SNPP
  • FTP
  • Domainservice
  • POP
  • ...


Der Funktionsumfang AWSTATS wird dadurch vergrößert!!!



Nach der Installation müssen sie einige Bereiche ihres Systems einstellen:


Zum Anfang der Seite

Die Konfigurationsdatei awstats.conf

Zuerst erstellen wir eine passende Konfigruationsdatei für unser System.

Dazu kopieren sie bitte die Originaldatei wie folgt:

sudo cp /etc/awstats/awstats.conf /etc/awstats/awstats.Ihre_Domaene.conf

Öffnen sie die neue Konfigurationsdatei mit einem Editor ihrer Wahl(ich verwende vim):

sudo vim /etc/awstats/awstats.Ihre_Domaene.conf

Unter Ubuntu müssen sie folgende Zeile für den Apache2 anpassen:

LogFile="/var/log/apache/access.log"
Diese Zeile ändern sie bitte folgendermaßen:
LogFile="/var/log/apache2/access.log"

Als nächstes prüfen sie ob AWSTATS auf ihren lokalen Server zugreift.

Die entsprechende Zeile sollte so aussehen:

SiteDomain="localhost"

Gleich darunter die Zuordnung des Aliases:

HostAlias="localhost 127.0.0.1"

Um Updates vom aufrufenden Brower aus durchführen zu können,

muß der Parameter:

AllowToUpdateStatsFromBrowser=1

auf 1 gesetzt sein !!!

Der Webserver - User benötigt dafür Schreibrechte für das DirData - Verzeichniss und alle History - Files !!!

Der DirData-Eintrag in der AWStats-Konfigurationsdatei enthält den Pfad zum Verzeichnis, in dem AWStats seine Dateien ablegt.

Standard ist der Wert 0.

Mit der Einstellung 0, kann die Aktualisierung nur noch per Kommandozeilenaufruf oder eleganter per task scheduler gestartet werden !!!

Beachten sie bitte :

Wurde die Aktualisierung längere Zeit nicht durchgeführt, kann der Aktualisierungsvorgang längere Zeit dauern !!!

Möchte man Zugriff auf die Statistik des ganzen Jahres haben,

benötigt folgender Parameter den Wert 3:

AllowFullYearView=3

Zum Schluß deaktivieren sie bitte am Ende der Konfigurationsdatei die Zeile:

Include "/etc/awstats/awstats.conf.local"

indem sie ein # davor setzen:

#Include "/etc/awstats/awstats.conf.local"

AWSTATS greift sonst auf die falsche Datei zu!!!

Zum Anfang der Seite

AWSTATS Zugriff auf die Apache2 Logdatei erlauben

Um die Einstellungen des Apache2 - Webservers zu erweitern,

existiert ein Verzeichnis mit dem Namen: /etc/apache2/conf.d/

Alle Dateien innerhalb dieses Verzeichnisses werden in die Konfiguration des Apache2 eingebunden.

Erstellen sie eine neue Datei in diesem Verzeichniss mit Namen awstats.

(Der Name ist beliebig wählbar, die Bezeichnung awstats finde ich hier sinnvoll)

sudo touch /etc/apache2/conf.d/awstats

Öffnen sie die Datei mit einem Editor ihrer Wahl:

sudo vim /etc/apache2/conf.d/awstats

und schreiben folgende Zeilen hinein:

# Einstellungen fuer awstats
Alias /awstats-icon/ /usr/share/awstats/icon/
ScriptAlias /cgi-bin/ /usr/lib/cgi-bin/
<Directory "/usr/lib/cgi-bin/awstats.pl">
AllowOverride None
Options ExecCGI -MultiViews +SymLinksIfOwnerMatch
Order allow,deny
Allow from all
</Directory>
# Dateiende

Logdateien des Apache2 vorbereiten

Kopieren sie die Logdatei des Apache2 (access.log) von ihrer Website

in das lokale Verzeichniss /var/log/apache2/

Sie erinnern sich, wir haben in der AWSTATS - Konfigurationsdatei mit der Einstellung:

LogFile="/var/log/apache2"

AWSTATS mitgeteilt, die Logdatei access.log in diesem Verzeichnis zu suchen.


( AWSTATS braucht die Logdatei access.log in einem Stück.

Die Provider stellen die Logdateien oft nur einzeln zur Verfügung;

entweder täglich, wöchentlich oder monatlich.

Laden sie die einzelnen Dateien herunter und fügen sie sie in einer Datei zusammen.

Ein mögliches Kommando für diese Aufgabe ist:

sudo gunzip -c access*.gz>access.log

Sie müssen hier ein wenig schauen, wie die Logdateien ihres Providers aussehen.

Gegebenenfalls sind Anpassungen notwendig!!!

Die Logdateien für die Darstellung in einem Browser vorbereiten

Geben sie folgende Befehlszeile in der Kommandozeile ein:

sudo /usr/lib/cgi-bin/awstats.pl -config=IhreDomaene -update

Je nach Größe der Logdatei dauert es eine Weile, bis alle Zeilen abgearbeitet sind.

Läuft das Perl - Skript awstats.pl ohne Fehler durch, können sie die Auswertung mit Folgender Eingabe in der Browserzeile anzeigen lassen:

http://localhost/cgi-bin/awstats.pl?config=IhreDomaene

Wenn sie AWSTATS von einem zweiten PC ihres lokalen Netzwerkes aufrufen, müssen sie natürlich localhost durch die IP-Adresse oder den Namen des Servers auf dem AWSTATS läuft austauschen!!!


Fertig !!!

Zum Anfang der Seite

Inhalt dieser Seite:

Etwas in eigener Sache.

Das VirtueMart-Buch zum beliebten Joomla-Shop


Vers. 1.1.9

    Vers. 2



Im [ Kajamogo-Online-Shop ]

oder bei [ Amazon ] .

Beide VirtueMart-Versionen (1.1.9 + 2.0) sind zur Zeit aktuell.

Warum? Blog: Online-Handel eCommerce

 

Hier der Text vom Verlag :

Millionen Websites laufen mit dem Content-Management-System Joomla! und das Shopsystem VirtueMart setzt auf Joomla! auf.
Der Riesenvorteil: Wer bereits eine Joomla!-Website betreibt, kann sie mit VirtueMart um einen Web-Shop erweitern.
Und wer nur eine zuverlässige und dabei kostenlose Shoplösung sucht, ist mit VirtueMart ebenfalls an der richtigen Adresse.
Der E-Commerce-Spezialist Goetz Nemeth zeigt in diesem Buch, wie Sie Ihren Shop mit VirtueMart einrichten, Produkte und die dazugehörigen Informationen einstellen, die Shopdaten bearbeiten, Zahlungsmethoden zur Verfügung stellen und vieles mehr.
Darüber hinaus demonstriert er, wie Sie den Shop mit der kostenlosen Warenwirtschaftslösung JTL-WaWi verknüpfen können.


  AWSTATS Ubuntu-Server

AWSTATS unter Ubuntu-Server installieren und ausführen


  AWSTATS-Konfigurationsdatei

Die Konfigurationsdatei awstats.conf einstellen.


  Logdatei-Zugriff erlauben

Den Zugriff auf die Logdatei ermöglichen


Social Bookmarks

Linkarena Oneview google yahoo del.icio.us Mr. Wong technorati Facebook